111

Aus GZSZ Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Folge 111 vom 22.10.1992

Handlung[Bearbeiten]

Nachdem Martin bei Elke ausziehen musste, entschließt er sich, zu seiner Mutter nach Hause zu gehen. Die einsame Frau lebt allein und ziemlich verwahrlost. Als Martin sie sieht, erlebt er in einer traumatischen Rückblende, wie sein Vater seine Mutter verlassen hat. Er hatte sie mit einem Liebhaber im Bett erwischt. Nun möchte Martin seiner Mutter ein fürsorglicher Sohn sein. Die Mutter ist aber nicht bereit, ihr chaotisches Leben zu ändern. Währenddessen versucht Elisabeth vergeblich, von Andreas etwas über seine Herkunft zu erfahren. Als dann überraschenderweise Andreas Eltern in der „Zuflucht“ auftauchen, um ihn abzuholen, ist er verschwunden. Später taucht der kleine Junge völlig verängstigt bei Marina im Kino auf. Franks Praxis ist mittlerweile in ihrer Existenz ernsthaft bedroht. Eine Patientin, Frau Klein, behauptet, dass Frank sie sexuell belästigt habe. Natürlich lässt sie es sich nicht nehmen, ihre Behauptungen überall herumzutratschen. Beim Frisör trifft Elke zufällig die gerade im Gehen begriffene Frau Klein. Der Frisör erzählt Elke daraufhin, dass Frau Klein hinter jedem Mann her ist: Mit der Frau ist nicht zu spaßen.



- 1000 - 100 - 10 vorige 5 Folgen diese folgende 5 Folgen + 10 + 100 + 1000
--- 11 101 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 121 211 1111




|