Vlederbag

Aus GZSZ Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vlederbag ist das Taschenlabel von Emily Wiedmann.

Geschichte[Bearbeiten]

Emily designt eigene Taschen aus veganem Leder. Zunächst steigt Felix Lehmann als Investor ein. Doch der zieht sich zurück. Emily braucht Geld. Sie heuert Sunny Richter an. Die beiden befreunden sich. Sunny rutscht in den Drogensumpf ab. Emily bringt sie mit ihrer eigenen Geschichte zum Umdenken.

Als Assistentin kommt zudem Karla Borchert an Bord. Die himmelt Emily an und sieht Sunny als Gefahr. Daher schadet sie ihr, in dem sie ihr beispielsweise Abführmittel verabreicht. Und schiebt ihr Drogen unter, um sie von Emily zu lösen. Die glaubt nach wie vor, dass Sunny weiterhin Drogen nimmt. Karla ist besessen von Emily. Langsam wird Emily klar, dass Sunny Recht hat. Doch Karla entführt Emily. Sie kann aber rechtzeitig befreit werden.

Der Geschäftsmann Aaron Thiel investiert derweil in Vlederbag, weil er auf Emily steht. Doch Emily will nichts von Aaron. Als es aber darum geht, dass Paul Wiedmann sich an der Hand verletzt und er eine halbe Million Euro für eine OP braucht, bietet Aaron Emily an, dass er ihr das Geld gibt – für eine Nacht. Emily lehnt erst ab, will das dann aber doch durchziehen. Doch als es soweit ist, kann sie es nicht durchziehen. Sie flüchtet, aber Aaron versucht sie zu vergewaltigen. Emily zeigt Aaron an. Der beeinflusst weitere Geschäftspartner von Vlederbag, so dass das Label einen Auftrag nach dem anderen verliert.

Belegschaft[Bearbeiten]

Aktuell[Bearbeiten]
Ehemalig[Bearbeiten]