634

Aus GZSZ Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Folge 634 vom 12. Dezember 1994


Handlung[Bearbeiten]

Uwe fragt Tina, ob er noch einmal den Arzt holen soll, weil sie noch hustet. Doch Tina meint, das wäre nicht nötig. „Wieder diesen Dr. Gundlach?“, fragt sie und Uwe wundert sich, warum sie sich seinen Namen so merken konnte. „Wieso denn? Der existiert doch gar nicht mehr!“, meint er abfällig. Er erklärt ihr, daß er die Praxis geschlossen hat und wohl weggezogen ist. Tina tut so, als wüßte sie nicht, warum sie sich den Namen so merken konnte und daß er einfach bei ihr so hängengeblieben wäre.

( Rest kommt noch )

Peter ringt mit sich und kann sich nicht richtig entscheiden, ob er mit Saskia aufs Schloß fahren soll oder nicht. Doch schleßlich entscheidet er sich dafür. Gerade in dem Moment, als auch Saskia noch einmal darüber nachgedacht hat und bei Peter bleiben will.

Elke macht Patrick ein Friedensangebot, daß er sich von Gerner endlich lösen soll und verspricht, ihm zu helfen. Gemeinsam wollen sie es versuchen. Patrick soll schließlich nicht dauernd im Schatten seines Bruders stehen. Denn, Elke weiß: Sobald Patrick Gerner geholfen hat, wieder gesund zu werden, geht alles wieder von vorne los und Patrick wird von ihm aufs Neue gedemütigt. Patrick sieht das endlich ein und will sich aus dem Einfluß seines Halbbruders befreien.

Elke sieht vor dem Einkaufszentrum einen älteren Mann, der von keinem beachtet wird, da er wie ein Obdachloser aussieht. Nur Elke bleibt stehen und schenkt ihm einen Geldschein. Der Mann bedankt sich bei ihr und freut sich, daß es doch noch nette Menschen gibt. Später geht der Obdachlose in den Fasan und verlang einen Doppelkorn. Biggi und die andere Kellnerin versuchen, ihm klarzumachen, daß er nur etwas trinken könnte im Zusammenhang mit etwas zu essen. Als Patrick hinzukommt, schmeißt er ihn kurzerhand unter großem Protest raus. Doch er vergisst seine Brieftasche und als Patrick einen Blick hineinwirft, traut er seinen Augen nicht....

Der Obdachlose geht nun zu André in den Laden und bekommt dort endlich seinen Korn. Allerdings darf er auch im Laden nichts trinken und André schickt ihn raus. Als er dann aber zahlen soll und bemerkt, daß seine Brieftasche fehlt, durchschaut André ihn sofort und meint, das wäre ein ganz billiger Trick. Natürlich nimmt er ihm auch die Flasche wieder ab. Anschließend kommt Patrick und setzt sich für den Mann ein. Er schnauzt André an und meint: "Laß meinen Onkel Willi los!" Der heruntergekommene Mann scheint also mit Patrick verwandt zu sein. Alle schauen ziemlich entsetzt.

Charaktere[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

Erwähnenswertes[Bearbeiten]



- 1000 - 100 - 10 vorige 5 Folgen diese folgende 5 Folgen + 10 + 100 + 1000
--- 534 624 629 630 631 632 633 634 635 636 637 638 639 644 734 1634




|
275571085271492daa97bf6c9a200a30