891

Aus GZSZ Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Folge 891 vom 4. Januar 1996

Handlung[Bearbeiten]

Tina nimmt Claudius nicht ernst. Sie glaubt ihn abwimmeln zu können, indem sie ihn an den ehemaligen Steuerberater des Zimmermann Konzerns verweist. Sie will Zeit gewinnen, damit Patrick ihre Geschäftsunterlagen in Ordnung bringen kann. Doch Claudius lässt nicht mit sich spaßen. Sie geht zu Patrick ins Krankenhaus, um zu sehen, wie weit Patrick mit den Steuerunterlagen ist. Sie gibt Patrick zu verstehen, dass sie bis zum nächsten Morgen die Steuerunterlagen braucht, da ihr der Steuerprüfer im Nacken sitzt. Am Abend taucht Claudius bei Tina im Büro auf, um ihr zu sagen, dass der Steuerberater, zu dem sie ihn verwiesen hat, nichts mit ihr zu tun hat. Doch Tina meint, dass dieser immer die Zimmermann Vorgänge bearbeitet hat. Doch Claudius möchte nur die Unterlagen von Tinas eigener Privatfirma prüfen. Claudius droht Tina Untersuchungshaft an, falls sie nicht mit ihm zusammenarbeiten möchte. Er möchte wissen, wo sich die Unterlagen befinden. Sie verweist ihn daraufhin zu Patrick, der auch die Unterlagen im Moment betreut. Tina versucht Claudius einzuwickeln, doch der lässt sich nicht auf das Spielchen ein.

Der Richter verliest, wie es nun mit Jenny und Jessi weitergeht. Die Bedenken des Jugendamtes, vertreten durch Herrn Schuster, schien dem Gericht in allen Punkten als nicht nachvollziehbar. Im Prozessverlauf machte Daniel einen gefestigten Eindruck und scheint als Pflegevater sehr geeignet zu sein. Vorkommnisse in seiner Vergangenheit spielen nur eine untergeordnete Rolle. Er kann glaubwürdig versichern, dass er jetzt ein geordnetes Leben führt und im gesicherten Verhältnis lebt. Ausschlaggebend ist jedoch, Jenny und Jessi Wunsch bei Elisabeth und Daniel zu leben. Damit belässt das Gericht die Pflegschaft bei Elisabeth und Daniel. Zu viert gehen sie in den Fasan, um den glücklichen Ausgang der Verhandlung zu feiern. Die Zwillinge wollen bei Jo sitzen, da er Elisabeth und Daniel erfolgreich vertreten hat. Was die fünf nicht merken, sie werden von einem Paar von der Theke aus beobachtet. Später treffen Elisabeth und Daniel mit den Zwillingen in der Bar ein, um ihnen diese zu zeigen. Als die Zwillinge mit Charlie im Hinterzimmer verschwinden, damit Charlie ihnen das signierte Poster von Luciletric zeigen kann, taucht erneut das unbekannte Paar auf und beobachtet Elisabeth und Daniel. Gemeinsam bestellen sie bei Daniel jeweils eine Cola. Als Jenny und Jessi mit Charlie wieder aus dem Hinterzimmer kommen, machen sich Daniel und Elisabeth mit den beiden Mädchen auf den Weg zur Eisbahn. Das unbekannte Paar zahlt die Getränke, ohne diese bekommen zu haben, damit sie Daniel, Elisabeth, Jenny und Jessi folgen können. Zu viert haben sie große Freude auf der Eisbahn. Als eine der Zwillinge was vorführen möchte, landet sie etwas unsanft auf den Eisboden. Dabei wird sie von einer unbekannten Frau angesprochen, die zu dem Paar gehört, dass die Zwillinge verfolgt hatte. Auf Englisch fragt die Frau ob alles okay sei und lächelt sie an. Dann verschwindet sie, da Elisabeth zur Stelle naht. Später machen sie eine Pause und Daniel und Elisabeth holen Getränke. Dann taucht das Paar wieder auf und schenkt den Zwillingen Puppen. Der Mann drängt die Frau dazu, schnell zu verschwinden. Als Daniel die Puppen sieht, hält er sie für Bomben.

Milla hätte das Kind, was sie abtreiben ließ, sehr gerne gewollt. Tom gesteht Milla ein, dass er sich von Saskia getrennt hätte, um mit ihr das Kind groß zu ziehen. Tom möchte mit Milla zusammen sein. Sie sträubt sich dagegen, da sie das Saskia nicht antun möchte. Tom mag Saskia gern, aber lieben tut er nur Milla. Die Hochzeit rückt immer näher und Saskias Vater ist wieder in der Stadt. Saskia geht mit Andy ein Smoking kaufen, damit Tom und Heinrich sich in aller Ruhe unterhalten können. Vorher schauen Saskia und Andy bei Milla vorbei, da Saskia ihr Hochzeitskleid sehen möchte. Doch Milla ist damit noch nicht fertig geworden. Auf dem Sofa entdeckt Andy Toms Uhr, und steckt sie schnell ein, damit Saskia nichts bemerkt. Zu dritt machen sie sich auf den Weg, um was Passendes für Andy zu finden. In der Zwischenzeit ist sich Heinrich Rother durch das Gespräch mit Tom sicher, dass er nun den richtigen Schwiegersohn bekommen wird. Indes stellt Andy Milla in der Umkleidekabine des Ladens zur Rede. Er ist sich nun völlig sicher, dass Tom und Milla was miteinander haben. Milla beteuert aber, dass daraus nichts wird. Andy verlangt von Milla, dass sie die Hochzeit verhindern soll. Er droht ihr an, es selber zu tun, wenn Milla es nicht macht. Doch sie gibt Andy zu verstehen, dass es ihm überhaupt nichts angeht. Zuhause stellt Andy seinen Bruder zur Rede und verlangt von ihm, Saskia nicht zu heiraten. Doch Tom möchte keinen Rückzieher machen. Nun will Andy mit Saskia sprechen, aber Tom ist dagegen. Ohne den Namen der betreffenden Frau zu nennen, spricht Andy mit Charlie darüber, um sich einen Rat zu holen. Doch der gibt nur einen Tipp, wenn Andy konkreter wird. Doch der möchte nicht näher drüber sprechen. Aber Charlie weist darauf hin. dass jeder ein Recht auf seine Fehler hat. Dann taucht Andy bei Saskia in der Wohnung auf. Er sagt ihr, dass sie auf keinen Fall Tom heiraten darf, da er sie nicht liebt. Da gibt es nämlich eine andere Frau.

Erwähnenswertes[Bearbeiten]


Charaktere[Bearbeiten]

sortiert nach den Szenen in der Folge


Orte[Bearbeiten]

sortiert nach dem Erscheinen in der Folge



- 1000 - 100 - 10 vorige 5 Folgen diese folgende 5 Folgen + 10 + 100 + 1000
--- 791 881 886 887 888 889 890 891 892 893 894 895 896 901 991 1891




|
65863a4050a946ce9804f883120d2a23