Fasan

Aus GZSZ Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Fasan[Bearbeiten]

Das Nobelrestaurant Fasan existierte von Oktober 1993 bis Folge 4001. Es war ein beliebter Treffpunkt der Berliner Clique.

Zum Restaurant gehörte früher ein ganzes Hotel. Im Zuge von größeren Renovierungsarbeiten 2002 durch Katrin Flemming zog das Restaurant mitsamt der neuen Cocktailbar Bluebird um. Seitdem waren Jo Gerners Kanzlei und Wohnung mit im Gebäude. Nach einer Gasexplosion in der 4000. Folge brannten der Fasan und das Bluebird komplett aus. Nach diesem Vorfall zog sich Gerner aus dem Gastronomiegeschäft zurück, sodass Bluebird und Fasan nicht wiedereröffnet wurden.

Erstes Konzept[Bearbeiten]

Fasan 1.jpg
Grundriss 1993-1995

Der erste Fasan wurde im Jahr 1993 eröffnet. Durch eine einzelne Tür mit Buntglasumrandung, in dessen Mitte ein Fasan in Milchglas zu sehen ist, gelangt man in das Restaurant. Der Barbereich und der Gastraum sind in dunkelbraunen Tönen gehalten. Im Gastraum hängen mehrere brauntönige Bilder, die z.B. Früchte oder ähnliches darstellten. Durch den Gastraum gelangt man auf die Terrasse. Damals hatte Jo Gerner noch kein eigenes Büro und sein Schreibtisch stand an einer Wand, die den Gastraum vom Barbereich trennte. Hinter der Bar war eine freie Wand, auf der "Fasan" stand. Der Fasan Nr. 1 wurde bis Oktober 1995 bespielt.



Zweites Konzept[Bearbeiten]

Fasan 2.jpg
Grundriss 1995-1999

Der zweite Fasan wurde in Folge 881 am 16. Januar 1995 eröffnet und 2000 umgebaut. Die zweite Einrichtung hatte viel Ähnlichkeit mit der ersten, die Brauntöne sind nun heller und Jo Gerner hat ein eigenes Büro (durch ein Fenster konnte er in den Barbereich schauen). Es gibt nun noch eine zusätzliche Tür, die in den Flur zu der Hotelebene und zur Küche führt. An der Wand hinter der Bar sind nun Fächer für Wein und für die Schlüssel der Hotelzimmer, der Schriftzug "Fasan" verschwand. Auffällig ist, dass die Küche des zweiten und dritten Fasans übereinstimmen. 1999 brach durch eine afrikanische Wüstenspringmaus ein Virus im Fasan aus, bei dem Astrid Seiter und eine Reporterin ums Leben kamen.



Drittes Konzept[Bearbeiten]

Fasan 3.jpg
Grundriss 1999-2003

Der dritte Fasan wurde im November 1999 eröffnet. Der Fasan wirkt größer, da eine Wand entnommen wurde und die Farben der Wände nun heller sind (Weiß/Creme). Die Eingangswand ist komplett verglast, wodurch mehr Licht in Bar-und Gastraum fällt. Im Sommer wurden die großen Fenster geöffnet, wodurch eine große Terrasse entstand. Gerners Büro hat nun zwei Türen (eine führt in den Gastraum und die andere in den Flur mit der Treppe zur Hotelebene und zur Küche). Die Türen sind nun mit edlem Holz verarbeitet und haben Glasstreifen aus Milchglas. Eine Fasanskulptur trennt Bar- und Gastraum voneinander ab.



Viertes Konzept[Bearbeiten]

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Die Küche 2005

Das vierte und letzte Design wurde von Katrin Flemming-Gerner entwickelt und der Fasan im Oktober 2002 neueröffnet. Katrin brachte den Fasan in Gerners Villa unter, wofür das Hotelgeschäft entfiel. Es gab einen großen Restaurant-Saal, der in den Farben Beige, Braun und Weiß gehalten war. Die Bar trennte den Restaurantbereich von der Lounge ab, wo mehrere schwarze Ledersessel und eine in Grün gehaltene Zigarrenvitrine Platz fanden. Am Restauranteingang gab es eine große Terrasse mit einem Brunnen. Über die Terrasse gelangte man auch in die zum Fasan gehörige Bar Bluebird. In Folge 4001 wurde es das letzte Mal gesehen, da ein Brand aufgekommen ist. Danach hat sich Gerner dazu entschlossen sich aus dem Gastronomiegewerbe zurückzuziehen und es nicht wieder aufbauen lassen. Die Mitarbeiter wurden gekündigt und erhielten eine großzügige Abfindung (darunter auch Iris Cöster).



Außenfassaden[Bearbeiten]

Belegschaft[Bearbeiten]


Hinweise

Dieser Ort existierte in folgendem Zeitraum

1990er 2000er 2010er
2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
nein ja



nein

alle Orte


alle Orte
Bilder Ort ehemalig • 2-Etagen-Wohnung • Agentur Amos • Agentur Löpelmann • Allistair • André Holms Wohnung • Anwaltskanzlei • Arztpraxis Gundlach • Autowerkstatt • Backhoff Wohnung • Bauernhof • Becker Wohnung • Bistro • Bluebird • Bundeswehrstation • Bunker • Café Mocca • Christopher-Bohlstädt-Stiftung • Citylights • Classic-Hotel • Claudias Wohnung • Daniels Bar • Daniels Boot • Daniels Fitness-Studio • Daniels Wohnung • Daniels alte Wohnung • Domi-Ziel • Dunkelziffer • Döring Wohnung • Emilys und Lennys Wohnung • Fasan • Flemming Wohnung • Flirt-Taxi • Fotostudio Sontheimer • Galerie • Gemeinschaftpraxis Scheele und Nehls • GernAir • Gerners Villa • Gerners Wohnung • Hansen Werft • Hansen Wohnung • Haus in Erkner • Hausboot • Holms Tante Emma Laden • Hostel Traumfabrik • Humboldt-Gymnasium • Kais Korner • Kosmetikfirma Dr. Galensa • Kupferbrunnen • Köhlers Wohnung • Lilo Gottschicks Agentur • Loft (1996 - 2002) • Lorenz' Wohnung • Made by Lena • Mehrstockhaus • Meinhart Wohnung • Metropolitan Trends • Morgenecho • Motorradwerkstatt • Neumanns Haus • Nowaks Haus • Nyumba • Opitz Wohnung • Opitz alte Wohnung • Parkcafé • Richters Haus • Saskias 2. Wohnung • Saskias Wohnung • Schneiderwerkstatt • Schreinerei • Sisters • Sommers Wohnung • Sonjas Atelier • Spielzeugfabrik • Sportscafé • Suppenstand • Tina's Boutique • Tommy Walters Wohnung • U-Bahn Tunnel • Ullrich Haus • Villa Regenbogen • Wittenberg Wohnung • Wohnung Geppert-Richter • Wohnung Gundlach • Wohnung im Innenhof • Wohnwagen • Zimmermann Haus • Zimmermann Konzern

476b7a7fab0a4e759c22da177ab066c0