Uta Kargel

Aus GZSZ Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uta Kargel
Uta Kargel


Film- und Fernseh- sowie Bühnendarstellerin

Name Uta Kargel
Geburtstag 29.05.1981 in Halle (Saale)





Rolle bei GZSZ Lena Bachmann
Dabei seit 2961
Bis 3447

Uta Kargel wurde am 29.05.1981 in Halle (Saale) geboren. Sie ist deutsch und spielt seit Folge 2961 bei GZSZ mit. Uta Kargel ist Darsteller des Charakters Lena Bachmann bei Gute Zeiten, Schlechte Zeiten. Sie ist in Folge 3447 vom 22. März 2006 bei Gute Zeiten, Schlechte Zeiten ausgestiegen.




Nach dem Abitur absolvierte sie zunächst eine Ausbildung als Buchhändlerin. Daneben spielt sie in der Theatergruppe Grüner Hund, die sie im Jahr 2002 mitbegründet hat. Die Theatergruppe Grüner Hund spielt vornehmlich, wenn auch nicht ausschließlich, Stücke des russischen Journalisten und Autoren Daniil Charms.

Einem breiteren Publikum wurde sie in der Rolle der Lena Bachmann bekannt, die sie vom 26. April 2004 (Folge 2961) bis 22. März 2006 (Folge 3447) in der RTL-Seifenoper Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) verkörperte. Sie stieg aus der Serie aus, weil sie sich beruflich größeren Herausforderungen widmen wollte.

Charakter bei GZSZ[Bearbeiten]

Lena Bachmann ist die Tochter von Hannes Bachmann und Patrizia Bachmann und hat zwei Brüder - John Bachmann und Ben Bachmann sowie zwei Halbgeschwister Emily Höfer und Philip Höfer. Lena lebte bis 2004 in Amerika, dort hat sie ihren College-Abschluss gemacht. Ihre Familie ist bereits früher nach Deutschland zurückgekehrt. Im April 2004 in Folge ... gibt es ein Wiedersehen mit ihrer Familie in Deutschland. Zu diesem Zeitpunkt wohnen Senta Lemke und Hannes Bachmann bereits zusammen - Hannes hat sich von seiner Ex-Frau Patrizia Bachmann getrennt.

Kaum in Deutschland gibt es genug zu tun für Lena, denn sie tröstet John über den Liebeskummer mit Paula hinweg und in der Wohnung von Hannes]] und Senta gibt es ständig Ärger, da Senta Lena kaum ausstehen kann. Kurzerhand zieht sie in die WG von Verena und Sandra - doch hier gibt es Ärger mit Verena, die versucht Lena wieder los zu werden.

Lena ist selbstständig und verdient ihr Geld mit selbstgemachten T-Shirts, die sie in der Werkstatt von Vincent Buhr und Nico Weimershaus herstellt. Sie schleicht sich mit Tim Böcking als Model auf eine Modenschau im Restaurant Fasan und führt dort ihre T-Shirts vor, die dort sehr gelobt werden. Später gewinnt Lena bei der TV-Show Krösus ähnlich "Wer wird Millionär" mit Tims Hilfe als Telefonjoker eine Million Euro - dies jedoch nur, weil sie sich gegen Tims Antwort entscheidet. Geld macht bekannt attraktiv und so ein gewisser Marc Lüders ins Spiel, den Lena auf der Rückreise vom TV-Studio nach Berlin kennen lernt. Was sie nicht weiß - Marc Lüders ist Mitglied einer Internet-Community "Reality Game", in der es darum geht gewisse Aufgaben im wahren Leben zu erfüllen. Marc Lüders setzt alles daran um an Lenas Geld zu gelangen. Tim durchschaut Marc sehr schnell, Lena jedoch schenkt Tim keinen Glauben - bis es fast zu spät ist. Doch dann kann Tim Lena doch noch von der linken Masche von Marc Lüders überzeugen und Marc verschwindet daraufhin. Tim hat sich langsam aber sicher in Lena verliebt. Nach einigem hin und her trauen sich beide und sie werden ein Paar.

Film[Bearbeiten]

  • 1998: Hamlet – Eine Reise durch die Metropole, Regie: Ilona Zarypow
  • 2003: Wedding Daydream, Kurzfilm, Regie: Ansgar Ahlers
  • 2003: Die Allee, Dokumentarfilm, Regie: Ilona Zarypow
  • 2006: Sunny Hill, Kinofilm, Regie: Luzius Rüedi

Fernsehen[Bearbeiten]

  • 2004–2006: Gute Zeiten, schlechte Zeiten
  • 2006: Verliebt in Berlin, Episodenrolle
  • 2007: R. I. S. – Die Sprache der Toten (Staffel 2, Folge 4)
  • 2008: Volles Haus
  • 2010: Sturm der Liebe

Bühne[Bearbeiten]

  • 1998–2003:
    • Hamlet frei nach Shakespeare
    • Lysistrata frei nach Aristophanes und Ralf König
    • Satyricon (Petron)|Satyricon frei nach Petronius
    • Schiller, Schiller frei nach Schiller
    • Die Küche nach Arnold Wesker unterstützt von Jugend für Europa
  • 2003: Elizaveta Bam nach Daniil Charms
  • 2003: Eine absurde Tischrunde nach Daniil Charms
  • 2003: Die Reise nach Brasilien Kinderprogramm nach Daniil Charms
  • 2003: Cave canem Publikumsbeschimpfung von Peter Handke
  • 2004: Zirkus Sardam nach Daniil Charms
  • 2004: Goldene Herzen nach Daniil Charms
  • 2005: Schiller, Schiller frei nach Friedrich Schiller|Schiller
  • 2006: Roter Schnee – oder wir sind keine Heringe nach Daniil Charms
  • 2006: Die Frau vom Meer frei nach Ibsen

Werbung[Bearbeiten]

  • 2001: Coca-Cola
  • 2002: Jacobs Krönung
  • 2003: Hülsta, Bebe, Siemens AG|Siemens, Campina, Jever (Bier), Bee Dees, Blistex, Freesoul
  • 2004: Blistex, Burger King
  • 2005: Spee (Waschmittel)
  • 2006: Coca-Cola, McDonalds
  • 2007: Jacobs Krönung
  • 2009: Mobilcom Debitel Werbespot

Weblinks[Bearbeiten]



alle Darsteller
Hauptdarsteller ehemalig (mit Fotos) • Aelrun Goette • Alexander Becht • Alexander Eisenfeld • Alexander Kiersch • Alexander Schäfer • Alexandra Finder • Alexandra Neldel • Andrea-Kathrin Loewig • Andreas Arnstedt • Andreas Elsholz • Angela Neumann • Anna Frenzel-Röhl • Anna Lübbecke • Anne Brendler • Arne Stephan • Bernhard-Heinrich Herzog • Björn Harras • Cathrin Vaessen • Christin Baechler • Claudia Weiske • Dagmar Sitte • Daniel Enzweiler • Dirk Borchardt • Dirk Meier • Dominic Boeer • Felix Isenbügel • Felix von Jascheroff • Fenja Rühl • Franziska Dilger • Gordon Munro • Hanne Wolharn • Hannelore Minkus • Hans Christiani • Hendrik Borgmann • Ines Victoria Macha • Irene Neuner • Jan Hartmann • Jan Sosniok • Jasmin Tawil • Jeanette Biedermann • Jessica Ginkel • Johannes Baasner • Josephine Schmidt • Julian Scheunemann • Katharina Ursinus • Kea Könneker • Klaus-Dieter Klebsch • Kristin Meyer • Laurent Daniels • Lena Ehlers • Maike von Bremen • Manfred Callsen • Maren Thurm • Marie-Christine Herriger • Matthias Hinze • Matthias Matz • Mia Aegerter • Michael O. Rüdiger • Michael Trischan • Mirjam Köfer • Mona Klare • Nadine Dehmel • Natalie Alison • Natascha Pfeiffer • Neelesha Barthel • Nik Breidenbach • Nina Bott • Norman Kalle • Oliver Bender • Oliver Petzokat • Patrick Harzig • Peer Kusmagk • Pete Dwojak • Rainer Meifert • Ralf Benson • Raphael Schneider • Raphael Vogt • Raúl Richter • Rhea Harder • Robert Lyons • Roman Roth • Sali Landricina • Samia Dauenhauer • Sandra Keller • Sarah Tkotsch • Saskia Valencia • Senta-Sofia Delliponti • Simone Hanselmann • Stefan König • Stefanie Julia Möller • Susan Sideropoulos • Suzanne Ziellenbach • Sıla Şahin • Thomas Gohlke • Tim Sander • Timmo Niesner • Tina Bordihn • Tokessa Martinius • Torsten Stoll • Udo Thies • Uta Kargel • Victoria Sturm • Viktoria Voigt • Yvonne Catterfeld • İsmail Şahin
Nebendarsteller ehemalig (mit Fotos) • Ana Fonell • Andreas Grothusen • Annemarie Eilfeld • Antonia Hinze.jpg • Aylin Thompson • Bastienne Voss-Büttner • Benito Keolun Sambo • Benjamin Kiss • Bernd Ludwig • Birgit Anders • Branco Vukovic • Bärbel Röhl • Caroline Beil • Christa Rockstroh • Christian Olsen • Christian Oskar Spitzl • Christiane Christiani • Christiane Maybach • Christoph Quest • Claudia Arnold-Brauner • Claudio Maniscalco • Constanze Harpen • Daniel Fripan • Debora Weigert • Denise Zich • Denize Gorzelanny • Dorothea Gebhardt • Egon Hofmann • Eva-Katrin Weiss • Evelyn Meyka • Finja Büngel • Frederic Sieber • Fritz Hammer • Gabriela Krestan • Gabriele Blum • Gerd Blahuschek • Gerhard Gutberlet • Gert Klotzek • Gloria Iberl • Gundi Eberhard • Gytta Schubert • Hannes Stelzer • Hans Klima • Heide Domanowski • Heidi Weigelt • Heinke Hüttmann • Holger Hauer • Ilonka Breitmeier • Ingrid Steeger • Inka Löwendorf • Inka Victoria Groetschel • Ivie Obazee • Jaime Tadeo Mikan • Jonas Harder • Josephin und Victoria Kunze • Juana von Jascheroff • Judica Albrecht • Judith Gerke • Julia Gerke • Just Friends • Karin Winkler • Kevin Klockzin • Klaus Schindler • Lucilectric • Luise von Finckh • Lutz Moik • Magnus und Niklas Paul • Mandy-Marie Mahrenholz • Marcus Ulbricht • Marcus Vick • Margot Rothweiler • Mariella Ahrens • Martin Hoppe • Matthias Rödder • Matthias Zieschang • Mey Lan Chao • Mia Sophie Lange • Michael Griem • Michael von Rospatt • Mike Zobrys • Monica Gruber • Nils Daniel Finckh • Nora Bendig • Norbert Hülm • Oliver Reinhard • Patrick und Phillip Kaufmann • Peter Groeger • Peter Hladik • Peter Lehwald • Philine Aoudi • Philipp Rimmele • Rimbert Spielvogel • Roland Boecker • Ross Antony • Roswitha Dost • Rudolf Geske • Sabine Manke • Shai Hoffmann • Silvester Berger • Stephan Meyer-Kohlhoff • Susanne Evers • Suzanne Kockat • Sylvia Habermann • Thomas Engel • Thomas Mai • Thorsten Heidel • Tommaso Cacciapuoti • Ulrike Haase • Verena Araghi • Volker Lüdecke • Werner Kanitz • Wilfried Loll • Wolfgang Grindemann • Wookie Mayer

3278281281ff4f2598b7af54425225a8