78

Aus GZSZ Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Folge 78 vom 4.9.1992

Handlung[Bearbeiten]

Von Verzweiflung getrieben, stellt Arne die Hahnichs vor die Alternative: Entweder Heiko geht, oder er kündigt. Friedhelm und Margot sind ratlos; ihre ganze Welt dreht sich um Heiko, doch wenn er sie verlassen sollte, haben sie gar keine Arbeitskraft mehr auf dem Hof. Heiko nimmt ihnen die Entscheidung ab: Liebend gerne würde er bleiben. Er packt ja schließlich an, wo er nur kann. Für Trude repariert er das Kabel einer alten Kaffeemühle. Beim Ausprobieren bekommt Heiko einen elektrischen Schlag, bricht bewusstlos zusammen – und die geschockte Trude kann auf einmal wieder sprechen! . Elke ist wütend: Ihr Vater hat in Duisburg einen neuen Job angenommen und will sie in Berlin zurücklassen. Rüdiger Opitz möchte aber nur das Beste für Elke; seine Tochter soll lernen, selbständiger zu werden und ein eigenes Leben zu führen. Aus diesen Problemen wird sie durch die Klingel herausgerissen. Die Besucherin gibt sich als Helga Ullrich, Tinas und Franks verschollene Tante aus Südafrika aus. Als Frank nach Hause kommt und Elke ihm von dem Besuch erzählt, ist er erstaunt: Diese Tante müsste seiner Information nach tot sein!



Infos zu Folge 78 bei GZSZ.de

- 1000 - 100 - 10 vorige 5 Folgen diese folgende 5 Folgen + 10 + 100 + 1000
--- --- 68 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 88 178 1078




<-- | -->