Reimann-Clique

Aus GZSZ Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weiss.png
Box-Clique.jpg
Schauspieler/in mehrere
Rolle bei GZSZ Box-Clique
Dabei seit Folge 4227
Bis Folge heute

Die Box-Clique tauchte von April 2009 (Folge 4227) bis April 2010 bei GZSZ auf.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Clique macht Nachtschlägereien mit anderen Cliquen. Es zählt: Wer gewinnt, hat gewonnen!

In der Clique ist Carsten Reimann und seine Kumpels. Reimann ist der Chef. Er kennt Lenny aus der Bundzeit und nachdem er gesehen hat, das aus Lenny ein echter kleiner Bodybuilder wurde, bat er ihn, doch einzutreten. Die Jungs unternehmen viel miteinander und trinken gerne das ein oder andere Bier im Mauerwerk.

Laut der Clique ist Pitbull der beste von ihnen. Wenn er nicht bei Fights dabei ist, verliert die Box-Clique meistens.

Die Clique ist auch oft Grund für Streitereien zwischen Lenny und Emily. Lenny macht lieber was mit seiner Clique, vor allem, weil seine Homosexualität immer mehr durchschlägt und er sich in der Zweisamkeit mit Emily unwohl fühlt. Die Clique veranstaltet nun regelmäßig Saufgelage in Lennys und Emilys Wohnung und verwüstet diese teilweise.

Als Reimann für Lenny Gefühle entwickelte und Lenny das bemerkte, musste Reimann sich sehr von der Gruppe distanzieren, sonst würde Lenny ihn auffliegen lassen. Er muss sich nun immer blöde Sprüche wegen seines Kellnerjobs anhören. Nur noch selten unternimmt er was mit seiner Clique.

Die Folgen 4401-4403 haben massive Einwirkungen auf das Leben der Clique: Da Lenny nicht mehr mit Emily zusammen ist, da Emily ihn mit Reimann im Bett erwischt hat, muss sich Emily sehr oft Beleidigungen und blöde Sprüche von Tuner und co. anhören. Irgendwann war es ihr genug und erzählte, dass sie Lenny neben Carsten schlafend im Bett erwischt hat. Nun war Lenny seiner Clique eine Erklärung schuldig (Carsten war nicht dabei). Er drehte den Spieß um und erzählte, dass Carsten der Schwule wäre und ihn die ganze Zeit angegrabscht hüätte.

Die Prügelei

Die anderen sind sauer. Sie wollen Carsten nachts verprügeln. Lenny will dies eigentlich nicht, er will aber auch nicht seinen Status bei der Clique verlieren. Er lockt Carsten am späten Abend in den Hinterhof des Moccas, wo bereits die anderen lauern. Sie schlagen ihn windelweich und Lenny steht zunächst daneben. Erst jetzt begreift Lenny, was er da getan hat. Er geht festentschlossen in den Kampf und will Carsten verteidigen. Die Folge: Beide liegen bewusstlos da. Iris entdeckt beide und bringt sie ins Krankenhaus. Das war das Ende von Lenny und Carsten in der Clique.

Carsten flüchtet daraufhin enttäuscht von Lenny aus Berlin. Lenny folgt ihm nach Barcelona, kann ihn aber nicht finden. Zurück in Berlin erkennt Carsten, dass Lenny später eingegriffen hat und selbst verprügelt wurde. Dazu befragte er auch Krüger, der sich bei Carsten im gewohnt Berliner-Dialekt entschuldigte. Carsten ging darauf aber nicht ein.

Da die Clique an Weihnachten 2009 den Kioskbesitzer Ralf Becker zusammengeschlagen hat, landeten sie vor Gericht. Das Ende vom Lied ist, dass Lenny eine 1 Jährige Haftstrafe antreten muss, genauso wie Frank Scholz (Junior), da dieser schon vorbestraft war. Tuner und Scholzi kamen mit einer Bewährungsstrafe davon.

Einzig Carsten und Tuner sind noch verblieben. Tuner arbeitet nun fest im Mauerwerk als Barkeeper (und ist nun Hauptdarsteller). Von den Scholz-Brüdern gibt es keine Erwähnung mehr.

Mitglieder[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]



Besonderes bei GZSZ

972b9a43c759485d8c63556f953039ca